HHC / DRS - Supporting your local and European ambitions.

GRUNDSATZERKLÄRUNG

Vision:

HHC/DRS Inspecties BV (im Weiteren HHC/DRS) leistet maßgerechte Dienste im Bereich der unabhängigen Prüfungen von rollendem Material und Schienenfahrzeugen, sowohl in der Anwender- als auch in der Herstellerphase. Diese Dienstleistungen sind unbegrenzt zugänglich. HHC/DRS bemüht sich, bei diesen Dienstleistungen ein günstiges Preis-/Leistungsverhältnis anzubieten. Dabei sind ‚Fortschrittlichkeit‘ und ,dem Markt einen Schritt voraus sein‘ die Schlüsselworte und für unsere Prüfer ist eine wichtige Rolle vorgesehen.

Auftrag:

Die fortwährende Entwicklung passender Inspektions- und Prüfungsmethoden mit dazugehörigen ‚digitalen‘ Berichten für unsere Kunden, sowie das Finden neuer Absatzmärkte und Bedürfnisse von Kunden gehören zu den Aufgaben für die Zukunft. HHC/DRS stellt sich dabei auf die Entwicklungen innerhalb des europäischen Marktes ein. Das Unternehmen hantiert ein One-Stop-Shopping-Prinzip mit dem Ausgangspunkt, den Kunden zu entlasten. Die Bündelung unserer Expertisen ist ein bewährtes Rezept.

HHC/DRS bemüht sich, ihre Tätigkeiten auch weiterhin unter der Akkreditierung gemäß ISO/IEC 17020 auszuführen. HHC/DRS verfügt über eine Benennung als zertifizierende Instanz für mobile Kräne aufgrund des Warengesetzerlasses (Artikel 6d bis 6f) und der Warengesetzreglung für Maschinen (Artikel 2a bis 2c) des Ministeriums für Sozialangelegenheiten und Arbeit und ist des Weiteren als Notified Body (NoBo) aufgrund der europäischen Maschinenrichtlinie 2006/42/EC anerkannt.

HHC/DRS verfügt über eine Ernennung als Prüfungsinstanz für Schienenfahrzeuge aufgrund des Eisenbahngesetzes (Artikel 93, Paragraph 1 unter a und b) des Ministeriums für Infrastruktur und Umweltschutz und ist des Weiteren als NoBo für die europäische Interoperabilitätsrichtlinie 2016/797/EG für das Subsystem Rolling Stock anerkannt.

HHC/DRS verfügt in Deutschland, Dänemark, Schweden und Luxemburg über vergleichbare Ernennungen als nationale Prüfungsinstanz.

HHC/DRS besitzt eine Anerkennung als Sicherheitsbeurteilungsinstanz (AsBo) aufgrund der Ausführungsverordnung (EU) 402/2013.

HHC/DRS findet es besonders wichtig, alle Anforderungen zu erfüllen, die ihr aufgrund der Akkreditierungs- und Ernennungskriterien im Rahmen der Bestimmungen des Allgemeinen Verwaltungsrechtes, des Archivgesetzes, des Gesetzes Nationaler Bürgerbeauftragter und des Informationsfreiheitsgesetzes und insbesondere in Bezug auf Unabhängigkeit, Unparteilichkeit, Integrität, Zugänglichkeit und Sachkunde auferlegt wurden.

Aufgrund der innerhalb der Inspektionsorganisation vorhandenen Sachkunde, Erfahrung, Qualifikationen und Ausbildung hat HHC/DRS ihren Tätigkeitsbereich auf die Objekte gegrenzt, für die Inspektionen, Prüfungen und Beurteilungen durchgeführt werden. HHC/DRS berücksichtigt bei diesen Tätigkeiten auch die Arbeitssicherheit ihrer eigenen Mitarbeiter, und zwar durch Anleitungen und indem man die erforderliche persönlichen Schutzausrüstungen zur Verfügung stellt.

Anhand des Prozesses vorbeugender und korrigierender Maßnahmen, der Durchführung interner Audits sowie der jährlichen Beurteilung des Qualitätsmanagementsystems durch den Vorstand verwirklicht HHC/DRS eine sich ständig verbessernde Organisation.

Noord-Scharwoude, Januar 2017